AfricAvenir & The Namibian Movie Collection

English

The Namibian Movie Collection

AfricAvenir International is a non-profit and non-governmental organisation engaging in political education and information dissemination both in Africa and in Europe. It’s main section was founded in Douala, Cameroon, by Prince Kum’ a Ndumbe III in 1990 while the European section was founded in 2000 during his exile in Berlin, Germany. Since 2007 AfricAvenir is also present in Windhoek, Namibia.

"Africa Light / Gray Zone" at The Namibian Movie CollectionThe Namibian Movie Collection is an integral part of AfricAvenir and initiated by Joel Haikali, founder of Joe-Vision Production. It consists of films made by Namibian filmmakers and foreign films with relevance to the Namibian film landscape. For the purpose of promotion, filmmakers agreed to grant non-commercial rights of their films to be part of the collection and the FNCC granted space in its Multimedia Library for public access. For a broader dissemination and exposure, a catalog of the Namibian Movie Collection is published on the website of AfricAvenir, introducing Namibian films and filmmakers to an international audience. We believe this is necessary and crucial towards achieving the overall objective, the development of the Namibian film industry.

From now on, “Africa Light / Gray Zone” is part of The Namibian Movie Collection.

Find further information on The Official Website of AfricAvenir / The Namibian Movie Collection.

Deutsch

The Namibian Movie Collection

AfricAvenir International ist eine politisch unabhängige und gemeinnützige Nichtregierungsorganisation, die sich auf dem Gebiet der politischen Bildung sowohl in Afrika als auch in Europa engagiert. Die Hauptgeschäftsstelle in Douala, Kamerun wurde 1990 von Prinz Kum’a Ndumbe III. gegründet. 2000 folgte die deutsche und 2007 die namibische Sektion.

"Africa Light / Gray Zone" at The Namibian Movie CollectionDie namibische Movie Collection ist ein fester Bestandteil von AfricAvenir und wurde von Joel Haikali, dem Gründer von Joe-Vision Produktion, etabliert. Sie besteht aus Filmen von namibischen Filmemachern und aus ausländischen Filmen mit einer Relevanz für die namibische Filmlandschaft. Zum Zweck der Förderung vereinbaren Filmemacher die nicht-gewerblichen Rechte an ihren Filmen und werden Teil der Sammlung. Die FNCC stellt dafür den Ausstellungsplatz in ihrer Multimedia-Bibliothek mit öffentlichem Zugang zur Verfügung. Für eine umfassendere Verbreitung und Exposition wird weiterhin ein Katalog der namibischen Movie Collection auf der Website von AfricAvenir veröffentlicht, die namibische Filme und Filmemacher für ein internationales Publikum vorstellt. Wir glauben, dies ist notwendig und entscheidend zum Erreichen unseres übergeordneten Ziels, der Entwicklung der namibischen Filmindustrie.

Von nun an wird auch “Africa Light / Gray Zone” Teil der Namibian Movie Collection sein.

Weitere Informationen auf der Webseite von AfricAvenir und der Namibian Movie Collection.

Advertisements