Statement des Regisseurs zum Film (Deutsch)

Statement von Tino Schwanemann zu „Africa Light / Gray Zone“
In letzter Zeit gab es viele Fragen zum Warum und Wie des Films. Warum wird eine so dramatische Geschichte in solch schönen Bildern erzählt? Wen möchte ich mit der recht tiefgehenden Thematik und dieser Symbolik erreichen? Richtet sich der Film nur an Intellektuelle? Muss man Filmwissenschaftler sein, um ihn zu verstehen? Wie soll er einer breiten Masse zugänglich gemacht werden? Interessenten traten an mich heran, um meine Meinung zu politischen Themen in Afrika und meine persönliche Absicht des Films zu erfahren. Als Resümee dessen sollen die folgenden Zeilen dienen. … More Statement des Regisseurs zum Film (Deutsch)

Advertisements

Article from Allgemeine Zeitung Namibia

Artikel der Allgemeinen Zeitung Namibia, Titel: Alles ist erleuchtet,
Für seinen Doku-Film „Africa Light – Gray Zone“ legte der deutsche Regisseur Tino Schwanemann die rosarote Touristen-Brille ab – und zeigt Namibia mit all seinen Kontrasten
Das pseudo-romantische Kopfkino war in dem Moment vorbei, als Tino Schwanemann (31) das überdimensionale Bierplakat über den Dächern von Katutura erblickte. In fetten Lettern prangerte der Slogan über den Blechhütten: „Du hast verdient.“ Der Regisseur aus Deutschland stutzte: Was verdient? Hier zu leben? Er verstand es nicht. Der Kontrast zwischen Bierplakat und Blechhütte ließ ihn nicht mehr los. Tino Schwanemann war mit fünf Mann samt Kamera-Equipment und Budget nach Namibia gekommen, um einen Tourismus-Werbefilm zu drehen. Doch plötzlich hatte sich der Plan geändert. … More Article from Allgemeine Zeitung Namibia